Top

DE

Der Südtiroler Jugendring

Der Südtiroler Jugendring (SJR) ist die Dachorganisation der Kinder- und Jugendverbände Südtirols und ist seit seiner Gründung 1977 als Interessengemeinschaft der Südtiroler Kinder- und Jugendarbeit aktiv.

Als Arbeits- und Aktionsgemeinschaft bemühen wir uns, über die Anliegen der Verbände hinaus, der gesamten Jugend in Südtirol zu dienen und gemeinsam mit allen Trägern der Jugendarbeit anfallende Probleme zu lösen. Schwerpunkte setzen wir zurzeit dabei in den Bereichen Beratung und Vernetzung, Förderung des Ehrenamtes, Jugendpolitik, Arbeit und Bildung, Partizipation und internationale Jugendarbeit.

Wir geben den Jugendorganisationen Hilfestellungen, bieten Information und Beratung, arbeiten bei Projekten mit, ermöglichen nationale und internationale Kontakte und koordinieren gemeinsame Aktionen und Weiterbildungen.

Wir verstehen uns als Sprachrohr der Jugendarbeit und der in ihr ehrenamtlich engagierten Menschen. Wir starten gesellschaftspolitische Initiativen und arbeiten auf Landesebene als politischer Ansprechpartner zu Jugendfragen. Dabei agieren wir parteipolitisch und wirtschaftspolitisch unabhängig.

Unser Statut kann hier heruntergeladen werden.

Vorstand

Der Vorstand setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen, die die Beschlüsse der Vollversammlung umsetzen  und zusammen mit der Geschäftsführung für die Durchführung der laufenden Aufgaben zuständig ist. Er gibt jugend- und gesellschaftspolitische Stellungnahmen ab und trifft Entscheidungen über die aktuelle Tätigkeit.

Martina De Zordo, Vorsitzende

Martina De Zordo, Vorsitzende

Ich bin 28 Jahre alt und wohne in Frangart. Als Ehrenamtliche in der Jungschar habe ich den Jugendring kennen und schätzen gelernt. Jugendring heißt jung und aktiv sein. Die Mitgliedsorganisationen des SJR leisten Großartiges, sie geben jungen Menschen Entfaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Dieses Wirksamwerden in der Gesellschaft gibt Kindern und Jugendlichen Lebenssinn. Auf diesen Reichtum können wir nicht verzichten und darum mache ich mich für die Interessen junger Menschen und geeignete Rahmenbedingungen für Kinder- und Jugendvereine sowie das Ehrenamt stark.

Vanessa Macchia, stellv. Vorsitzende

Vanessa Macchia, stellv. Vorsitzende

Es ist mir eine Freude und eine Ehre, ehrenamtlich im SJR Vorstand aktiv zu sein, um gemeinsam mit anderen engagierten Menschen als Sprachrohr für die Kinder und Jugendlichen unseres Landes wirken zu können. Als Landesjugendleiterin der Weissen Kreuz-Jugend und als Moderatorin für Partizipationsprozesse war es mir schon immer ein persönliches Anliegen, mich für die „Jüngeren“ in unserer Gesellschaft einzusetzen, denn sie sind die Zukunftsträger, auf die wir bauen sollten.

Tanja Rainer, Vorstandsmitglied

Tanja Rainer, Vorstandsmitglied

Ich bin aus Kaltern, 32 Jahre jung, ehrgeizig, ehrlich und habe ein großes Durchhalte- vermögen. Ich habe bereits bewiesen, dass ich Anliegen junger Menschen gut vertreten kann, mich für die Allgemeinheit einsetze und dabei nicht auf persönliche Vorteile schaue. In meiner Schul- und Studienzeit habe ich in diversen Gremien die Stimme für junge Menschen erhoben. Seit ich 16 Jahre alt bin, bin ich in der JG. Es freut mich sehr und ist für mich eine große Ehre im SJR mitzuarbeiten und ein junges Südtirol mitzugestalten. Die Zukunft junger Menschen muss heute von ihnen selbst mitgestaltet werden.

Michael Kaun, Vorstandsmitglied

Michael Kaun, Vorstandsmitglied

Katharina van Rossem, Vorstandsmitglied

Katharina van Rossem, Vorstandsmitglied



Mitarbeiter/innen

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle unterstützen die Ehrenamtlichen, setzen Beschlüssen um und haben die Verwaltung sowie das Finanzgebaren des SJR über.

Kevin Hofer, Geschäftsführer

Kevin Hofer ist seit Dezember 2016 Geschäftsführer des SJR. Er war bereits mehrere Jahre im SJR ehrenamtlich tätig und ist seit 2013 hauptberuflich wieder im SJR. Er hat die Personalführung und Verwaltung über und koordiniert in enger Abstimmung mit dem Vorstand die Tätigkeit der Geschäftsstelle. Zudem hat er die Verantwortung für die Jugendberatungsstelle Young+Direct und die Servicestelle für Kinder- und Jugendpartizipation Young+Active.

Kevin Hofer, Geschäftsführer

Stefan Brunner, Assistent der Geschäftsführung

Stefan Brunner ist seit 2011 als Assistent der Geschäftsführung beim SJR. Seine Hauptaufgaben bestehen insbesondere in Organisationsarbeit und Sekretariatsarbeit sowie der Führung der Buchhaltung. Zudem betreuet er das IT-System des SJR und bringt sich mit seinen grafischen Kenntnissen ein.

Stefan Brunner, Assistent der Geschäftsführung

Monika Tomas, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle

Monika Tomas ist seit 2010 als Mitarbeiterin der Geschäftsstelle im Jugendring tätig. Seit der Geburt ihrer Tochter kümmert sie sich in Teilzeit insbesondere um die Öffentlichkeitsarbeit und unterstützt und begleitet Gremien im SJR.

Monika Tomas, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle

Peter Grund, Leiter von Young+Active und Mitarbeiter der Geschäftsstelle

Peter Grund ist seit März 2017 als Leiter der Servicestelle für Kinder- und Jugendpartizipation Young+Active und Mitarbeiter der Geschäftsstelle des SJR tätig. Neben dem Beteiligungsbereich unterstützt er die Geschäftsstelle insbesondere in den Bereichen Qualitätsentwicklung und Basisarbeit sowie Gremienarbeit.

Peter Grund, Leiter von Young+Active und Mitarbeiter der Geschäftsstelle

Gremien & Netzwerke

Als Dachorganisation der Kinder- und Jugendvereine bauen wir auf eine enge Kooperation mit den Mitgliedsverbänden. In regelmäßigen Treffen werden aktuelle Themen diskutiert und weitere Schritte beschlossen. Hierfür wird in entsprechenden Gremien gearbeitet. Zusätzlich werden in Arbeits- und Projektgruppen Konzepte ausgearbeitet und umgesetzt.
Gremien und Arbeitskreise im Südtiroler Jugendring:

Die Kinder- und Jugendarbeit in Südtirol besteht neben den Kinder- und Jugendvereinen auch aus einem engmaschigen Netz vielfältiger freier Träger und Institutionen. Wir kooperieren daher in unserer täglichen Arbeit mit Vertreter/innen unterschiedlicher Einrichtungen auf Orts-, Beziks- und Landesebene. Das Erreichen der gemeinsamen Ziele zum Wohle der Kinder und Jugendlichen steht dabei stets im Mittelpunkt. Wir entsenden in die unterschiedlichen Arbeitsgruppen und Kooperationstreffen je nach Bedarf entweder Ehrenamtliche oder hauptamtliche Mitarbeiter/innen.