Top

DE

Mitgliedsvereine

Animativa - Verein zur Förderung der Zirkuskunst

Reinhard_Demetz_1.JPG


Reinhard Demetz

Vorsitzender der Animativa
Max-Valier-Str. 11
39011 Lana
Tel 0473/239564
Fax 0473/239564
info@animativa.org
www.animativa.org

Wer wir sind

Animativa fördert die Zirkuskunst, denn Zirkus ist bei der motorischen und kognitiven Entwicklung des Kindes bedeutend und kann für Jugendliche und Erwachsene einen beachtlichen Beitrag zur Förderung der körperlichen und geistigen Fertigkeiten leisten. Nicht die perfekte Beherrschung der Technik steht im Vordergrund, sondern die Erfahrungen im motorischen, psychologischen und sozialen Bereich.

Unsere Ziele

Das Lernen „mit Herz, Hand und Verstand“ (J.H.Pestalozzi) steht im Vordergrund. Gefördert werden nicht nur Koordination und Gleichgewicht, sondern auch viele soziale Kompetenzen, wie Gruppenfähigkeit und Selbstvertrauen.

Unsere Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, sowie an Erwachsene und Institutionen.

Unsere Arbeitsweise

Wir bieten Kurse und Projekte für Kinder und Jugendliche, Fortbildungen mit qualifizierten Referenten, offene Jongliertreffs, Auftritte, Mitmachzirkusse und Events zu Akrobatik (verschiedene Arten), Hand- /Fußgeschicklichkeiten (Jonglage, Diabolo,...) und Äquilibristik (Einrad, Kugel,...). Wir arbeiten an Schulen, mit verschiedenen Vereinen und öffentlichen und privaten Institutionen.

Jugend im Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbund

asgb.png Alexander_Wurzer.jpg


Alexander Wurzer

Vorsitzender der ASGB-Jugend
Bindergasse 30
39100 Bozen
Tel. 0471/308272
Fax 0471/308201
aegger@asgb.org
www.asgb.org

Wer wir sind

Die ASGB-Jugend ist die einzige gewerkschaftliche Jugendorganisation in Südtirol. Seit der Gründung im Jahr 2010 setzt sie sich dementsprechend auch für junge Arbeitnehmer, Studenten und Schüler ein.

Unsere Ziele

Die ASGB-Jugend verfolgt in ihrer Arbeit verschiedene Ziele. Das erklärte Hauptziel ist natürlich Hilfestellung bei Fragen rund um das Thema Arbeit. Als Teil einer Minderheitengewerkschaft ist es der ASGB-Jugend aber auch wichtig Stellung zu wichtigen sozialpolitischen Themen, wie z.B. Einhaltung des Proporzes zu beziehen.

Unsere Zielgruppe

Jugendliche von 15 bis 30 Jahren.

Unsere Arbeitsweise

Die ASGB-Jugend konzentriert sich in ihrer Arbeit auf die Aufklärung der Jugendlichen rund um das Thema Arbeit. Dafür werden Vorträge in Schulen gehalten, genauso wie direkte Gespräche mit den Betroffenen geführt. Außerdem bietet die ASGB-Jugend verschiedene Dienstleistungen wie das Abfassen der Steuererklärung, Kontrolle der Lohnstreifen, und Arbeitsrechtsberatung an. Die enge Zusammenarbeit mit dem zum ASGB gehörigen Patronat erlaubt der ASGB-Jugend außerdem schnelle Hilfestellung bei verschiedenen Ansuchen wie z.B. Rückkauf der Studienjahre zu geben.

Alpenvereinsjugend Südtirol

asv.png Judith_Bacher.jpg


Judith Bacher
Vorsitzende der AVS-Jugend
Giottostraße 3
39100 Bozen
Tel. 0471/303201
Fax. 0471/980011
jugend@alpenverein.it
www.alpenverein.it

Wer wir sind

Die Alpenvereinsjugend Südtirol hat ca. 16.000 Mitglieder und über 400 Jugendführer/innen, die ein fester Bestandteil der ehrenamtlichen Jugendarbeit sind. Sie organisiert in fast allen der 90 Sektionen und Ortsstellen Wanderungen, Hüttenlager und viele andere Aktionen für Kinder und Jugendliche.

Unsere Ziele

Im Mittelpunkt steht die alpine Tätigkeit. Die AVS-Jugend setzt folgende Schwerpunkte: Persönlichkeitesbildung, Förderung des Umweltbewusstseins, das Engagement in der Jugend- und Umweltpolitik, sowie die Pflege der heimischen Kultur. Besonderen Wert legt die AVS-Jugend auf die gute pädagogische Ausbildung der Jugendführer/innen.

Unsere Zielgruppe

Die Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und Familien, die unter dem Motto "Gemeinsames Erleben am Berg" ihre Freizeit gestalten möchten.

Unsere Arbeitsweise

"Abenteuer am Berg erleben" bedeutet für die AVS-Jugend eine sinnvolle Freizeitgestaltung rund um und auf dem Berg. Dabei ist das Spiel in freier Natur gleich wichtig wie das Bergsteigen mit all seinen Spielformen. Es zählt nicht der der Gipfel, sondern der Weg dorthin. Das wird den Kindern und Jugendlichen bei allen angebotenen Aktionen vermittelt.

Junge Generation in der SVP

svp.png stefanpremstaller.jpg


Stefan Premstaller

Vorsitzender der JG
Brennerstraße 7/A
39100 Bozen,
Tel. 0471/304030
Fax 0471/304049
junge.generation@svp.eu
www.junge-generation.info

Wer wir sind

Die Junge Generation ist die Jugendorganisation innerhalb der Südtiroler Volkspartei (SVP). Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen der Südtiroler Jugendlichen in der Politik zu vertreten.

Unsere Ziele

Als politische Jugendorganisation setzt sich die JG zum Ziel, Jugendliche für die politische Jugendarbeit zu motivieren und für  jugendpolitischen Themen zu sensibilisieren. Weiters fördert  die JG den internationalen politischen Austausch.

Unsere Zielgruppe

Die Junge Generation hat als Zielgruppe die Südtiroler Bevölkerung zwischen 14 und 30 Jahren und bildet damit eine Bewegung mit besonderen Aufgaben und Zielsetzungen.

Unsere Arbeitsweise

Betreuung der JG-Mitglieder auf Orts-, Bezirks- und Landebene sowie die Organisation von Veranstaltungen, Vorträgen, Politstammtischen, Schulungen zu aktuellen Themen, welche sich an die breite Masse der Jugendlichen und jungen Erwachsenen richten.

Katholische Jungschar Südtirols

kjs.png Fabian_Plattner.jpg


Fabian Plattner

Vorsitzender der KJS
Südtirolerstraße 28
39100 Bozen
Tel. 0471/970890
Fax 0471/976137
info@jungschar.it
www.jungschar.it

Wer wir sind

Die Katholische Jungschar Südtirols (KJS) ist mit rund 330  Jungschar- und Ministrantengruppen die größte Kinderorganisation in Südtirol, die sich mit der außerschulischen, kirchlichen Arbeit mit Kindern beschäftigt. Die 11.500 Jungschar- und Ministrantenkinder treffen sich in regelmäßigen Gruppenstunden und werden von rund 1.800 Gruppenleiter/innen ehrenamtlich betreut.

Unsere Ziele

Die KJS bietet Raum zum Spielen, Toben und Kind sein. Kinder werden in ihrer religiösen Entwicklung gestärkt und erleben den Glauben durch die Mitgestaltung von Gottesdiensten und religiösen Aktionen. Die KJS vertritt die Anliegen der Kinder und ist deren Sprachrohr. Entwicklungspolitische Aktivitäten, wie das Sternsingen, zeigen den Kindern die globalen Zusammenhänge.

Unsere Zielgruppe

Kinder von 8 bis 13 Jahren. Jugendliche ab 15 Jahren begleiten die Kinder in den Gruppenstunden.

Unsere Arbeitsweise

Die Aktivitäten in den Gruppenstunden sind vielfältig: von Spielenachmittagen bis zu Osterbasteleien, von Kinderpartys bis zur Weihnachtsfeier, von Kastanienbraten bis zum Besuch im Altersheim, von Ministrantenproben bis zum Radausflug. Die Methoden reichen von Spiel und Bewegung, bis zu kreativem Gestalten und gemeinsamen Singen.
Die dafür nötige Kompetenz und Sicherheit erwerben die Gruppenleiter/innen durch den Besuch der Weiterbildungsangebote der KJS.

Kolpingjugend

kj.png Mirco_Turrato.jpg


Mirco Turrato

Vorsitzender der Kolpingjugend
Adolph Kolping Straße 3
39100 Bozen
Tel. 0471/308400
Fax 0471/973917
jugend@kolping.it
www.kolping.it

Wer wir sind

Die Kolpingjugend Südtirol ist eine international ausgerichtete Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Als katholischer Jugendverband bildet Kolpingjugend gemeinsam mit den Erwachsenen das Kolpingwerk. Dieses ist weltweit in rund 60 Ländern vertreten. Jeder junge Mensch, der sich mit seinen individuellen Fähigkeiten und Begabungen einbringt, prägt das bunte Gesicht der Kolpingjugend.

Unsere Ziele

Die Kolpingjugend Südtirol setzt sich mit der Situation junger Menschen in der Arbeitswelt auseinander und will ihnen neue Perspektiven eröffnen. Das Entdecken und Fördern der eigenen Fähigkeiten sowie Begabungen ist ein zentrales Anliegen. Der junge Mensch soll in seinem Selbst- und Verantwortungsbewusstsein gestärkt werden, seine Freizeit sinnvoll gestalten können und Spaß erleben. Zudem beschäftigt sich die Kolpingjugend mit kirchen-, sozial-, gesellschafts- und entwicklungspolitischen Themen.

Unsere Zielgruppe

Unserer Mitglieder kommen aus allen möglichen Berufen und Lebenssituationen. Dazu gehören Schüler/innen, Lehrlinge und Studenten/innen, ebenso wie bereits Berufstätige und junge Familien.

Unsere Arbeitsweise

Unsere Tätigkeit umfasst unter anderem Projekte wir den „Workcamps“ und internationale Jugendbewegungen, mehrtägigen Lehrfahrten im In- und Ausland sowie Sportveranstaltungen, Workshops und Diskussionsforen zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen.

Katholischer Verband der Werktätigen - Jugend

kvw.png olav_lutz.jpg


Olav Lutz

Vorsitzender der KVW-Jugend
Pfarrplatz 31
39100 Bozen
Tel. 0471 300213
Fax 0471 982867
jugend@kvw.org
www.kvw.org

Wer wir sind

Die KVW Jugend setzt sich seit 2010  in den verschiedenen Bezirken Südtirols für die Belange der Jugendlichen in den Bereichen Freizeit, Familie, Arbeit und Schule ein. Dabei wird sie von Jugendvertretern der insgesamt 260 Ortsgruppen in Südtirol tatkräftig unterstützt.

Unsere Ziele

Das verfolgte Ziel ist es, Jugendlichen in ihrer Bestrebung Neues und Innovatives zu schaffen, unterstützend unter die Arme zu greifen. Als Plattform für interessierte  und engagierte Jugendliche, hilft die KVW Jugend dabei, Projektideen Form und Flügel zu verleihen. Jugendliche und junge Erwachsene, sollen dadurch in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden und dazu animiert werden, sich vermehrt in verschiedenste Bereiche der Gesellschaft einzubringen.

Unsere Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahren.

Unsere Arbeitsweise

Die Aktivitäten der KVW Jugend sind sehr vielfältig und abwechslungsreich.
Nicht nur solidarischen Projekte, Infoabende zu aktuellen Themen, Zeltlager sowie Reisen, sondern auch Fort-und Ausbildungsveranstaltungen rund um den Bereich Arbeit, stehen auf dem Programm. Neben den organisatorischen Tätigkeiten, stehen wir interessierten Ortsgruppen und Einzelpersonen bei der Planung, sowie Umsetzung verschiedenster  Veranstaltungs- und Projektideen tatkräftig zur Seite und versuchen diese erfolgreich ins Leben zu rufen.

Südtiroler Bauernjugend

sbj.png Angelika_und_Willi.jpg


Angelika Springeth und Wilhelm Haller

Vorsitzende der SBJ
K.-M.-Gamper-Straße 5
39100 Bozen
Tel. 0471/999401
Fax 0471/999486
bauernjugend@sbb.it
www.sbj.it

Wer wir sind

Die Südtiroler Bauernjugend (SBJ) ist die größte Jugendorganisation in Südtirol. Sie ist für die bäuerliche, wie auch für die an der Landwirtschaft interessierte Jugend da. Der ländliche Raum ist die Heimat dieser Jugend. Damit das auch so bleibt, macht sie sich mit verschiedenen Initiativen dafür stark.

Unsere Ziele

Die Aus- und Weiterbildung, Pflege von Kultur und Brauchtum, eine aktive Freizeitgestaltung und lebendige Dörfer sind der SBJ besonders wichtig. Mit einem kritischen Blick auf politische und wirtschaftliche Themen bringt sie sich aktiv ein.

Unsere Zielgruppe

Jugendliche von 14 bis 35 Jahren.

Unsere Arbeitsweise

Die SBJ organisiert Aktionen und Veranstaltungen zu Themen, die die Jugend bewegen. Diese geben den Ideen der Jugend ein Gesicht. Darüber hinaus wird ein guter Service für die Bezirke und Ortsgruppen geboten, der von Beratung im steuerlichen und rechtlichen Bereich bis hin zu allgemeinen Dienstleistungen reicht.

Südtirols Katholische Jugend

skj.png Filippa_Schatzer.jpg


Filippa Schatzer

Vorsitzende der SKJ
Südtirolerstraße 28
39100 Bozen
Tel. 0471/970890
Fax 0471/976137
info@skj.bz.it
www.skj.bz.it

Wer wir sind

Der Verein Südtirols Katholische Jugend (SKJ) mit seinen über 100 Ortsgruppen baut seine Tätigkeit, Programme und Aktionen auf drei Säulen auf: Jung sein, Christ sein, Solidarisch sein. Der Verein verfügt derzeit über 3.000 Mitglieder, 600 von ihnen sind Ausschussmitglieder und in Ortsgruppen aktiv und bieten ein breites Angebot an Freizeitgestaltung im Bereich der kirchlichen Jugendarbeit an.
Außerdem besteht die Möglichkeit Einzelmitglied des Vereins zu werden, wenn man keiner Ortsgruppe angehört und sich mit dem Leitbild des Vereins identifiziert.

Unsere Ziele

SKJler/innen haben auf allen Ebenen die Chance, sich für lebendigen Glauben, ihre Mitmenschen und die Umwelt einzusetzen. Dadurch findet eine ganzheitliche Entwicklung statt, welche die Jugendlichen in ihrer Persönlichkeit stärkt und sie auf ihren weiteren Lebensweg vorbereitet.

Unsere Zielgruppe

Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr

Unsere Arbeitsweise

Die Tätigkeiten der Ortsgruppen sind vielfältig und reichen von sozialen und religiösen Programmpunkten, bis hin zu gemeinsamen Veranstaltungen und Aktionen. Die Ortsgruppen beteidigen sich aktiv am Gemeindeleben. SKJ Mitglieder können ein reiches Angebot nutzen und bei unterschiedlichen landesweiten Aktionen, Veranstaltungen und Kursen dabei sein (z.B. Adventskalender Verkauf, Jugendleiter/innen Kurse, Bezirkstreffs). Zudem organisiert SKJ  für ganz Südtirol Fahrten zu den Weltjugendtagen und den Taizé-Treffen.

Südtiroler Pfadfinderschaft

sp.png Christian_Mair.JPG


Christian Mair

Vorsitzender der Südtiroler Pfadfinderschaft
Weggensteinstr. 12
39100 Bozen
Tel. 0471/974121
Fax 0471/ 973808
info@pfadfinder.it
www.pfadfinder.it

Wer wir sind

Im Mittelpunkt der Pfadfinderarbeit stehen die Gemeinschaft und das Abenteuer. Um im  Abenteuer bestehen zu können ist es wichtig, aus Fehlern zu lernen. „Lernen durch Tun“, das Arbeiten  in Kleingruppen und altersgerechte Differenzierung sind Prinzipien der pfadfinderischen Arbeit weltweit. Die Pfadfinderarbeit orientiert sich an den 7 Leitlinien der Südtiroler Pfadfinderschaft.

Unsere Ziele

Pfadfinder/innen sein heißt, den 7 Leitlinien folgend: LEBEN in und mit der Natur, LEBEN als Freunde, LEBEN aus dem Glauben, LEBEN im Abenteuer, LEBEN unter die Lupe nehmen, LEBEN aktiv gestalten, LEBEN in einer Welt

Unsere Zielgruppe

Die Pfadfinder/innen werden in 4 Altersstufen unterteilt:   Wölflinge: 7 - 11 Jahre - Jungpfadfinder/innen: 11 - 14 Jahre - Pfadfinderstufe: 14 -16 Jahre - Rover: 17 - 20 Jahre. Begleitet werden die Pfadfinder/innen aller Altersstufen von Leitern ab 18 Jahren.

Unsere Arbeitsweise

Das Programm in den regelmäßigen Gruppenstunden reicht vom Erlernen von nützlichen Fertigkeiten, Übernahme von Verantwortung, Spiel und Spaß, bis zu Erlebnissen in der Natur. Weiters gehören handwerkliche und künstlerische Betätigungen genauso dazu, sowie besinnliche Momente. Fahrten, Zeltlager, Erkundungen und internationale Begegnungen sind ebenso ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Die Kinder und Jugendlichen haben dabei die Möglichkeit, je nach Alter ihre Aktivitäten in demokratischer Weise selbst mitzugestalten.

Verein für Kinderspielplätze und Erholung

vke.png Fernanda_Matedi_Tschager.JPG


Fernanda Mattedi Tschager

Vorsitzende des VKE
Schlachthofstraße 9A
39100 Bozen
Tel. 0471/977413
Fax 0471/977780
info@vke.it
www.vke.it

Wer wir sind

Der VKE-Verein für Kinderspielplätze & Erholung ist eine ehrenamtlich tätige Organisation, gegründet 1974 in Bozen als Bürgerinitiative. Momentan sind  23 Sektionen tätig mit rund 2500 Mitgliedern.

Unsere Ziele

Der VKE setzt sich für das Recht der Kinder auf Spiel und Spielplätze ein, für die Verbesserung der Lebensqualität der Kinder, Jugendlichen und Familien im Allgemeinen, sowie für die Schaffung von kinderfreundlichen Städten und Dörfern. Darüber hinaus arbeitet der Verein auf dem Gebiet der soziokulturellen Animation.

Unsere Zielgruppe

Kinder und Jugendliche mit ihren Familien, Erwachsene als Verantwortungs- und Entscheidungsträger/innen.

Unsere Arbeitsweise

Der VKE ist politisch und religiös unabhängig und verfolgt ausschliesslich gemeinnützige Ziele. Eine große Bedeutung wird der Mitarbeit der Eltern beigemessen. Der VKE unterstützt Bürgerinnen und Bürger, die sich bewusst für eine lebenswerte und kindgerechte Umwelt einsetzen mit folgendem Programm: Einsatz für Spielräume, Recht auf Spiel, Kinderfreundlichkeit, Radwege und Verkehrsberuhigung. Und mit folgenden Tätigkeiten: VKE Spielbus, VKE SpielHaus, VKE Kinderferien, Spielaktionen, Kinderstadt MiniBZ, Kinderfeste, Kinderfilme, Fachbibliothek

Weißkreuzjugend

wkj.png Kurt_Nagler.jpg


Kurt Nagler

Vorsitzender der WKJ
Lorenz Böhler Str. 3
39100 Bozen
Tel. 0471/444332
Fax 0471/444355
jugend@wk-cb.bz.it
jugend.wk-cb.bz.it

Wer wir sind

Beim Landesrettungsverein Weißes Kreuz wird das Thema Jugend groß geschrieben. Jugendliche treffen sich regelmäßig in den Sektionen, um sich gemeinsam Grundkenntnisse über Erste Hilfe, Hygiene und das Rettungswesen anzueignen. Dadurch wird den Jugendlichen spielend eine positive Lebenseinstellung vermittelt. Sie werden zum sozialen Handeln und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung ermutigt.

Unsere Ziele

Vermittlung von Handlungskompetenz in den Bereichen Erste Hilfe und Rettungsdienst. Förderung des Bürgerengagements und der Selbstorganisation auf der Basis des Solidaritätsprinzips mit Freiwilligenarbeit als besonderen Schwerpunkt.

Unsere Zielgruppe

Jugendliche im Alter ab 12 Jahren, die von Jugendlichen ab 18 Jahren begleitet werden.

Unsere Arbeitsweise

In den Ortsstellen werden Gruppenstunden durchgeführt, Schwerpunkt der Gruppenstunden sind die Vermittlung von Erste-Hilfe-Maßnahmen und Hygiene.  In den Gruppenstunden werden besonders das Gruppengefühl, die Teamarbeit und der Spaß an gemeinsamen Aktivitäten gefördert. Zudem werden die Ortsgruppen durch landesweite Aktionen und Projekte untereinander und zu anderen Jugendorganisationen vernetzt. Die WKJ arbeitet auch international mit anderen Jugendorganisationen zusammen.