Top

DE

Südtiroler Jugendring erfreut über Beschluss der Landesregierung zum Mietbeitrag

Der Südtiroler Jugendring (SJR) bemängelt schon seit längerer Zeit, dass es für junge Menschen schwierig ist, eine Wohnung zu einem gerechten und leistbaren Preis zu bekommen – und zwar sowohl am Mietmarkt als auch in Bezug auf Bau, Kauf und Sanierung. In einer Resolution hat er seine entsprechenden konkretisierten Anliegen zusammengefasst und dem Landtag übermittelt. Eines seiner Anliegen war es den Beitrag für Miete und Wohnungsnebenkosten von Beginn an zu 100% zu gewähren. „Es war nämlich so, dass Mieter/innen im ersten Jahr, nachdem sie von zu Hause ausgezogen sind, nur die Hälfte des Mietbeitrags erhalten haben - was vor allem auch junge Menschen benachteiligte“ erklärt Martina De Zordo, SJR-Vorsitzende.

„Daher begrüßen wir, dass die Landesregierung unlängst beschlossen hat, dass, wer von zu Hause auszieht, in Zukunft sofort 100% des Mietbeitrags erhalten kann“ zeigt sich De Zordo erfreut. Der SJR hofft nun, dass weitere Schritte folgen, damit Wohnen für junge Menschen leistbar wird.