Top

DE

Südtiroler Jugendring unterstreicht die Notwendigkeit von ausreichenden Ressourcen für die Lobbyarbeit von Kindern und Jugendlichen

Für den Südtiroler Jugendring (SJR) unterstreicht der heute im Landtag präsentierte Bericht der Kinder- und Jugendanwältin Paula Maria Ladstätter die Notwendigkeit dieser Einrichtung und spricht sich auch in Zukunft für eine enge Zusammenarbeit im Interesse der Kinder und Jugendlichen aus.

Die im Jahresbericht der Kinder- und Jugendanwaltschaft angesprochenen Themen zeigen einmal mehr, wie wichtig die Rolle der Kinder- und Jugendanwaltschaft gerade in schwierigen Situationen des familiären oder schulischen Kontextes ist. Darüber hinaus setzt sie sich für die Einhaltung der Kinderrechte ein und ist Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche bei rechtlichen Fragen. Um dieses breite Spektrum an Tätigkeitsfeldern abzudecken sind ausreichend finanzielle und personelle Ressourcen unabdingbar.

Der SJR hat erst kürzlich in einer Aussprache mit den für Jugend zuständigen Landesrät/innen auf die politische Verantwortung für eine ausreichende finanzielle Absicherung der in der Kinder- und Jugendberatung tätigen Einrichtung verwiesen. Leider wurden gerade in diesen Bereichen bei ständig wachsenden Herausforderungen in den letzten Jahren die Mittel nicht etwa erhöht sondern gekürzt. Dies kann nicht im Sinne der Kinder- und Jugendlichen sein.

Neben dem finanziellen Aspekt unterstreicht der SJR die Wichtigkeit einer intensiven Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Einrichtungen. Martina De Zordo, Vorsitzende des SJR: „Wir pflegen seit jeher einen intensiven Kontakt mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft. Es geht uns hierbei auch darum, die Zusammenarbeit zwischen Young+Direct und der Kinder- und Jugendanwaltschaft zu intensivieren, um Synergien bestmöglich zu nutzen, damit für betroffene Kinder und Jugendliche geeignete Problemlösungen gefunden werden können.“
Gerade Kinder und Jugendliche brauchen eine starke Lobby, weshalb ein gemeinsames Tätigwerden von Südtiroler Jugendring und Kinder- und Jugendanwaltschaft in vielen Bereichen auch weiterhin notwendig und sinnvoll ist.